Ihr alter Rechner / Laptop ist nicht automatisch für den Schrott bestimmt

Genau das ist mein reden seit langem was golem.de da in Ihrem Bericht vom 15.10.2015 "Alles andere als Schrottreif - Neue Linux-Distributionen für alte Computer" vermeldet: "Neue Betriebssysteme sollen schneller und komfortabler sein. Dabei steigen meist die Hardware-Voraussetzungen mit jeder neuen Version: Für Windows- und Linux-Nutzer muss es schon ein Rechner mit Mehrkernprozessor sein, der über ausreichend großen Arbeits- und Massenspeicher verfügt. Die Grafikkarte darf meist nicht älterer Bauart sein, da sie sonst mangels passender Treiber die optischen Verbesserungen nicht auf dem Bildschirm darstellen kann. Daneben gibt es jedoch auch eine wachsende Anzahl von schlanken Linux-Derivaten, die selbst auf 15 Jahre alten Computern mit Einkernprozessoren und relativ wenig Arbeitsspeicher noch eingesetzt werden können. Wir haben mit etwa zehn Jahre alten Computersystemen getestet, inwieweit sich mit einigen der Linux-Varianten arbeiten lässt."

Auch wir haben schon etliche ältere Rechner, Laptops, Netbooks usw. unserer Kundschaft mit schlanken Linux-Distributionen versehen, wo eigentlch ein neues Windows Betriebssystem installiert werden sollte, was aber die Systemleistungen der Geräte überschritten hätte. Inzwischen sind die neuen Windows Betriebssysteme wahnsinnig resourcenlastig. Für normale Anwendungen wie Internet, Video, Multimedia, Büro/Office usw. und für allgeimeine Heim PC Anwendungen ist das aber überhaupt nicht nötig.

Also, bevor Sie Ihren jetzigen Rechner mit Windows XP oder Windows 7 auf den Schrott schmeissen..... es gibt Alternativen!!!

 

Alternative IT-Lösungen - simply perfect in Linux!